#Im Interview - Eazy Taoba

W i l l i a m   "EAZY TAOBA"   M e p i n


Der in Kamerun geborene Rapper, ist seit über 30 Jahren in Deutschland und engagiert sich wo er nur kann für hilfsbedürftige Menschen.
In der aktuellen Flüchtlingskrise half er bereits bei diversen Spenden- und Sammel-Aktionen und wollte mit seinem Song "Liebe Heimat" mehr Menschen für das Thema sensibilisieren.
InInterview verrät er uns wie der Song entstanden ist und warum er ihn für "TrümmerSeele" eingereicht hat.


#Eazy Taoba im Interview

über sein Song "Liebe Heimat"


Erzähle uns bitte etwas über Dich.

Taoba: " Ich bin ein deutscher Staatsbürger mit afrikanischen Wurzeln. Seit Anfang der 90er Jahre bin ich im musikalischen Bereich kreativ. Die HipHop-Kultur blühte damals auf und ich fing an Rap-Texte zu schreiben; erst auf englisch, dann auf französisch und später auch auf deutsch. Ich habe mir in der französischen und deutschen Underground HipHop-Szene einen Namen gemacht, mit Produzenten in Frankreich, Amerika und Deutschland gearbeitet und bei mehreren Compilations und Alben mitgewirkt."

Wie bist Du auf die Ausschreibung zu „TrümmerSeele“ aufmerksam geworden und was hat Dich veranlasst, deinen Text „Liebe Heimat“ dafür einzureichen?

Taoba: "Ich bin eher zufällig auf die Ausschreibung gestoßen. Habe mich damals für die verschiedenen Initiativen im Rahmen der Flüchtlingshilfe interessiert. Beim Surfen im Netz habe ich die „TrümmerSeele“ Initiative entdeckt und mich sofort entschieden mitzumachen um was zu bewegen. Ich war und bin immer noch mitgenommen vom Schicksal dieser unschuldige Menschen und verspüre das Bedürfnis zu helfen so gut wie ich kann."

Wie und wann ist Dein Text „Liebe Heimat“ entstanden? Was war der Grundgedanke bzw. die Ursprungsidee dazu?

Taoba: "Es ist so, dass mich die ganzen Kriege und das Leiden der Menschen sehr beschäftigen. Die brutalen Bilder aus dem Iraq oder Syrien gaben mir einfach keine Ruhe, insofern, dass ich ständig daran denken musste wie es wohl sein müsste dort zu sein und das zu erleben was die Familien erleben. Eine Nacht im Oktober 2015 stand ich auf, weil ich wieder schlecht schlafen konnte und habe angefangen zu schreiben um mein Herz ein Stück zu entlasten. Am Morgen war der Text dann fertig."

War das Gedicht von Anfang an als Songtext gedacht? Wie lange hat es gedauert bis zur finalen Version des Textes?

Taoba: "Es war ein roher Text den ich auf einen Beat als Rap gesungen haben. Der Text ist wirklich in einer Nacht entstanden und vom Aufbau auch gleich geblieben."

Video zum Song "Liebe Heimat" von Eazy Taoba

Wie ist das Video zum Song entstanden ist?

Taoba: "Ich abe mit einem Musikprogramm ein bisschen rumgespielt, um zu hören wie der Text gesungen klingen könnte. Dann habe ich ein Demo aufgenommen und es Angelo meinem Co-Produzenten vorgespielt. Er war sehr begeistert und schlug vor, den Song fertig zu produzieren, dazu ein Video zu drehen und es zu präsentieren. Drei Wochen später waren wir mit allem fertig."

Was bedeutet Dir persönlich Dein Text/Song und warum engagierst Du Dich für das Thema?

Taoba: "Mein Text bedeutet mir sehr viel, denn er hilft mir konstruktiv mit meiner Betroffenheit umzugehen. Ich engagiere mich, weil ich einfach menschlich reagiere und das Glück habe, Werte wie Philanthropie durch meine Erziehung erhalten zu haben (in einer Zeit, in der es 'cool' ist nur an sich zu denken)."


Danke an William Mepin für das Interview und die Möglichkeit seinen Songtext in unser Buch "TrümmerSeele" aufzunehmen.